2017: Heft 6

Hello
ÖMZ 6/2017: Great again? Musik in Zeiten des Populismus

Populistische Töne prägen das Gesicht unserer Zeit. Im Gegenzug zur Politik der Wahrung des status quo, der Lebensstile und der europäischen Krisensymptom-Moderation punkten grenzüberschreitend Nationalismus, Abkehr von europäischen Errungenschaften und Isolationismus. Populismus paralysiert die verschiedensten gesellschaftlichen Bereiche und verspricht, Medien und Kulturinstitutionen aufzumischen. Werden davon auch die weithin politikfern erscheinenden Reservate der klassischen, der Alten und der Neuen Musik erfasst? Wie ist es hier um Resistenz bzw. Anpassungsbereitschaft bestellt? Die ÖMZ versucht, ein unübersichtliches und von Widersprüchen geprägtes Terrain zu beleuchten.
Mehr…

Erhältlich sowohl als Taschenbuch wie auch als E-Book:

Taschenbuch: ISBN 9783990123942
Bestellen Sie diese Ausgabe direkt beim Verlag unter vertrieb {at} hollitzer.at, bei Amazon oder Thalia.

E-Book: ISBN 9783990123966 (EPUB) / ISBN 9783990123959 (PDF)
Laden Sie diese Ausgabe als E-Book herunter bei Amazon, Thalia oder iTunes.


Inhalt
Populismus // Wolfgang Schmale
Populismus und Volksmusik // Erhard Busek
Politischer Richtungswechsel Woody Guthries This Land Is Your Land und die Macht der populistischen Folk Music // Marina Romani
Von der Aufbruchstimmung zum Klima der Einschüchterung Kirill Serebrennikov und die Lage der Künstler in Russland // Sergej Newski
Populismus im Lied in Putins Russland // Inna Klause
Musik und Populismus oder »Wie man Wünsche beim Schwanz packt« // Dieter Kaufmann
Keine Angst vor Schreckgespenstern Warum ein aktualisierter Blick auf das große Ganze wichtiger ist als die Aufregung um den Populismus // Bernhard Günther im Interview


Extra
»Wenn ich komponiere, bin ich wieder in Wien« Das neue exil.arte Zentrum an der Universität für Musik und Darstellende Kunst // Johannes Prominczel
»Keiner mag ihn hören, keiner sieht ihn an…« Carl Bancks Liederzyklen Des Leiermanns Liederbuch und Des Müllerburschen Liebesklage in Mond und Morgenliedern – Streitschriften eines Schubert-Advokaten? // Maria Behrendt
Luo Zhongrong Von der Komponistenbrigade zum chinesischen Pionier der Zwölftonmusik // Odila Schröder


Neue Musik im Diskurs
Klangschichten Hannes Kerschbaumer, Preisträger des diesjährigen Erste Bank Kompositionspreises, im Gespräch mit Judith Kemp


Berichte
Festivals in Österreich und Deutschland
Wien Modern // Markus Hennerfeind und Sabine Seuss
Musikprotokoll im Steirischen Herbst // Ulrike Aringer-Grau
Taschenopernfestival Salzburg // Natalie Stadler
Donaueschinger Musiktage // Cornelia Schmitz

Aus Wien
Prokofjews Der Spieler an der Wiener Staatsoper // Markus Hennerfeind
Höhepunkt des Reinhold Friedl Specials // Philip Röggla
Geburtstagkonzert Thomas Daniel Schlee // Christian Heindl
Stauds Antilope an der Neuen Oper // Jakob Schermann
Bergs Wozzeck am Theater an der Wien …

Aus Westeuropa
… und in Düsseldorf, Verdis Don Carlos in Paris und Humperdincks Hänsel und Gretel in Stuttgart // Frieder Reininghaus
Reimanns L’Invisible in Berlin // Fabian Schwinger


Rezensionen
Bücher, CDs

Das andere Lexikon
Gruppenzwang // Walter Weidringer

News
An Ort und Stelle

Zu guter Letzt
Im Schlaraffenland der Phrasen // Frieder Reininghaus