• ÖMZ 6/2013: "Regisseurstheater"

       

  • ÖMZ 5/2013: Klangräume für alle. 100 Jahre Wiener Konzerthaus

       

  • ÖMZ 4/2013: Welt.Musik.Tage

       

  • ÖMZ 6/2013: "Regisseurstheater"

  • ÖMZ 5/2013: Klangräume für alle. 100 Jahre Wiener Konzerthaus

  • ÖMZ 4/2013: Welt.Musik.Tage

ÖMZ 6/2013

"Regisseurstheater"

ÖMZ Ausgabe 6/2013Seit einem halben Jahrhundert hat sich auch das Musiktheater neue Räume, frische Spielweisen und ungeahnte Bilddimensionen erschlossen. Neue Generationen von Theatermachern sind herangewachsen und haben radikale Wege gewählt. Seitdem ereifern sich die BesucherInnen über die Inszenierungen „der Regie“. Im Fokus der Kritik stehen Theaterformen, die z.B. auf TV-Bilder vom „sauberen“ Krieg im Orient mit verschärften Blutbädern auf der Bühne reagieren oder krude Reduktionen unterschiedlichster Art präsentieren. Andererseits hadern nicht wenige mit der glatten Leere „psychologischer“ Inszenierungen in Treppenhäusern, die von der schwäbischen Kehrwoche heimgesucht wurden, und anderen pflegeleichten „Modellen“. Im ÖMZ-Heft 6/2013 geht es kontrovers um die komplexen Sachverhalte und Frontverläufe beim „Regisseurstheater“: Ist es Desaster oder Rettung vor Vergreisung?

Lesen Sie mehr weiterlesen

ÖMZ 5/2013

Klangräume für alle. 100 Jahre Wiener Konzerthaus

ÖMZ Ausgabe 5/2013Der Höhepunkt des bürgerlichen Konzertlebens war bereits überschritten, als 1913 das Wiener Konzerthaus unter der Anwesenheit von Kaiser Franz Joseph I. mit einer Uraufführung von Richard Strauss eröffnet wurde. Der Bau, der „ein Haus für die Musik und ein Haus für Wien“ sein sollte, strahlte auch architektonisch Offenheit für das Neue aus. Hier fanden die großen Arbeitersymphoniekonzerte statt. Hier gab es aber auch dezidiert politische Veranstaltungen verschiedener Couleur. Als einziger europäischer Veranstalter ließ die Konzerthausgesellschaft Musik aller Richtungen zu ihrem Recht kommen. Diese Ausgabe der ÖMZ geht der wechselvollen Geschichte des Wiener Konzerthauses ebenso nach wie einem Vergleich mit anderen Institutionen in Europa, die sich ähnliche Aufgaben stellten.

Lesen Sie mehr weiterlesen

ÖMZ 4/2013

Welt.Musik.Tage

ÖMZ Ausgabe 4/2013Die Weltmusiktage der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (IGNM), die seit ihrer Gründung 1922 in Salzburg stattfinden, waren einmal ein Podium für neueste musikalische Strömungen. Im besten Fall war in ihnen die Speerspitze der Avantgarde vertreten, war der Puls der Musikgeschichte zu verspüren. Was mit einem solchen Forum passiert, wenn die Richtung der Entwicklungen so wenig klar erscheint wie im jungen 21. Jahrhundert, ist das Schwerpunktthema dieses Heftes der ÖMZ. Lässt sich überhaupt „ohne Rücksicht auf ästhetische Anschauungen“ (IGNM-Statuten) und an wenigen Tagen feststellen, was musikalisch in aller Herren Länder passiert? Dieser und anderen Fragen gehen die Autoren und Autorinnen des Heftes ohne Vorbehalte und künstliche Grenzpfosten nach.

Lesen Sie mehr weiterlesen