ÖMZ 3: John Cage – Neue Freiheit und die Folgen

Abstract

ÖMZ 2012/03 CoverDass der Erfindersohn, der durch Zufall das präparierte Klavier erfand, MusikerInnen noch immer zu inspirieren vermag, zeigt schon unser Coverfoto: Das kalifornische Duo Lynda Arnold und Daniel Berkman hat sich diese Idee angeeignet und sich dabei zugleich von Cages Vorgaben gänzlich befreit. Unübersehbar ist, dass Cage auch den europäischen Musikbetrieb seit den 1950er Jahren durch völlig neuartige Freiheiten durchgewirbelt und belebt hat, wobei er in Zeiten des Kalten Krieges nolens volens auch als Botschafter der freien Welt jenseits des Atlantiks gewirkt hat. Seine Erweiterung des Musikbegriffs auf alles, was klingt, seine Zufallsoperationen und seine Haltung der Absichtslosigkeit haben tiefe Spuren hinterlassen, die das Komponieren und das Musikhören gleichermaßen verändert haben

Die Vielfalt der thematischen Beiträge in diesem Heft wird kontrapunktiert durch eine Reihe von Äußerungen zu ihm, die durch sein wohl berühmtestes Stück 4'33'' angeregt wurden. Nur mit freien und kontroversiellen Meinungen zu ihm ist zu verhindern, dass er zum Säulenheiligen erstarrt.

Erhältlich ab 6.6.2012.